{Rezension} Zwischenwelt Die Welt zerbricht

Hey ihr Lieben ❤
Heute kommt wieder eine Rezension zu einem Buch von Jill Noll.
Ich bin wirklich begeistert von der Autorin und kann euch ihre Bücher nur empfehlen.

51-ibq2isll

 

TITEL: Zwischenwelt Die Welt zerbricht
AUTOR: Jill Noll
VERLAG: Jill Noll
SEITENANZAHL: 372
PREIS: 12,90€
ISBN: 978-3000544705
ERSCHEINUNGSDATUM: 09.09.2016

Inhalt
Suko Vis, Chef des SEKP-Sondereinsatzkommando für paranormale Phänomene- ist gerade dabei die Neuen Mitglieder seiner Einheit einzuweisen, als eine ungewöhnlich große Schwankung der Energie auf dem Revier auftritt und er eine Nachricht an ihn zu hören bekommt, die lautet: „Suko, du wirst mir gehören. Das Schicksal der Menschheit liegt in deiner Hand“. Nach dieser Schwankung ist nichts wie es war, alle Menschen scheinen ohnmächtig geworden zu sein und als sie aufwachen, waren sie nicht mehr die selben. Es scheint, als wäre eine Art Zombieapokalypse im Gange.
Suko ahnt wer dahinter steckt und macht sich drauf und dran, die Welt zu retten.

Katy Manel arbeitet in der Wissenschaftlichen Abteilung des SEKP. Nur durch Glück gelangte sie gemeinsam mit Bennet und Lucas, die bei ihr waren, aus der Zwischenwelt, in der die Seelen der Menschen gefangen gehalten wurden. Als die drei sich auf dem Weg in die Zentrale machen, um der seltsamen Energieschwankung auf den Grund zu gehen, merken sie, dass etwas nicht stimmte. Gemeinsam mit Suko, auf den sie auf ihrem Weg in die Zentrale treffen, machen sie sich daran, die Menschheit zu retten.

Cover
Ein schlichtes Cover, das nicht viel über das Buch aussagt.
Ich finde die Farben des Covers nicht so schön, da sie eher so blass sind und nicht kräftig leuchten. So ganz vom Cover begeistert bin ich nicht, aber ich finde es jetzt auch nicht schlimm.

Schreibstil
Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der einen regelrecht ans Buch fesselt. Ihr Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen.

AutorJill Noll wurde 1984 in Hamburg geboren. Nach dem Abi hat sie zunächst eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau gemacht. Da das Kauffraudasein für ihren Geschmack jedoch zu wenig Fantasie verlangte, entschied sie sich für ein naturwissenschaftliches Studium. Da man sich in diesem Job vor allem auf eine ganz bestimmte Fragestellung beschränkt, fühlte sich ihre Fantasie immer noch vernachlässigt und eingesperrt. Also bahnte ihre Fantasie sich schließlich ihren Weg, überfiel sie mitten in der Nacht und gab ihr zu verstehen, dass hier noch nicht Schluss war. Seit jener Nacht, seit diesem einem Traum, hat sie mit dem Schreiben begonnen. Kaum hatte sie damit begonnen, wusste sie, dass das genau ihre Leidenschaft war. Im September 2016 veröffentlichte sie ihren ersten Roman „Zwischenwelt-Die Welt zerbricht“.

(Quelle: Amazon)

Meine Meinung
Nachdem ich Eine Ewigkeit ohne dich gelesen hatte, wusste ich, dass ich mehr von der Autorin lesen wollte. Die Autorin hat mich dann auch noch damit Überrascht, dass sie mir ihr Buch Zwischenwelt Die Welt zerbricht als eBook zugesendet hat.
An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal von ganzem Herzen bei ihr, für diese Überraschung, bedanken. 
Sofort habe ich das Buch angefangen und war schon nach dem ersten Kapitel vom Protagonisten Suko Vis begeistert. Er war mir sofort sympatisch. Ich hab einfach eine schwäche für Männer in Uniform. Auch mit Katy konnte ich mich schnell anfreunden. Sie war einfach so lebensfroh und neugierig, was ich sehr sympathisch fand. Außerdem war sie nicht wie viele anderen Frauen. Ich konnte auch gut verstehen, dass sie keinen Mann an sich ran gelassen hat.
Der einzige Charakter, der mich unglaublich genervt hat, war Daray. Wegen ihr war ich immer kurz davor durchzudrehen. Sie war einfach richtig durchgeknallt, und zwar nicht im positiven Sinn.
Nun mal zur Geschichte. Die Idee hinter dem Buch fand ich wirklich gut und sehr interessant. Das ganze mit der Energiemanipulation hat mir schon sehr gefallen und war mal etwas neues. Dass zu dem ganzen auch noch eine „Zombieapokalypse“ dazu kommt, war für mich der Höhepunkt. Das machte das ganze noch wesentlich spannender.
Nur eines muss ich anmerken. Ich hätte wirklich gerne mehr von den Einsätze vom SEKP unter Sukos Kommando gelesen. Die Autorin hat das toll beschrieben und ich fand es super spannend.

Im großen und ganzen kann man jedoch nicht über das Buch meckern. Es ist sehr schön und fesselnd geschrieben, lässt sich leicht lesen und hält einiges für einen bereit.

e91db-52bvon2b52b
5 von 5
Maya

Allgemein Rezension

2 Comments Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: