{Rezension} Tokyo Ghoul 1

Guten Morgen ihr Lieben ❤
Heute gibt es mal wieder eine Rezension zu einem Manga.

515qeqlp7gl-_sx349_bo1204203200_

 

 

TITEL: Tokyo Ghoul [1]
AUTOR: sui ishida
VERLAG: kazé manga
SEITENANZAHL: 224
PREIS: 6,95€
ISBN: 978-2-88921-205-7
ERSCHEINUNGSDATUM: 02.05.2014
Inhalt
Als der Oberschüler Ken ein Date mit seinem Schwarm bekommt, ist er unheimlich glücklich. Jedoch ahnte er nicht, dass das süße Mädchen, welches er so lange verehrt hat, ein Ghul ist. Am Abend, als Ken sie nach dem Date nach Hause bringt, griff sie ihn an. Nur wegen eines Unfalls, bei dem sie starb, überlebte er das ganze. Doch Ken erwacht nach dem Vorfall als Ghul wieder und mich sich nun in einer gefährlichen Welt zurechtfinden.
Cover
Zum Cover kann ich nur eines sagen: wow.
Ich hab mich schon beim ersten mal, als ich den Manga im Regal des Buchladens sah, in das Cover verliebt. Die Zeichnung von Ken sieht einfach klasse aus und die Farben passen perfekt zusammen. Von der ganzen Reihe, gefällt mir das Cover des ersten Bandes am besten.
Zeichenstil
Der Zeichenstil ist einfach großartig und vorallem außergewöhnlich. Die Charaktere sehen fantastisch aus und gefallen mir soagr einen ticken besser als im Anime. Ab und zu fand ich die Zeichnung seltsam, aber das hat nicht weiter gestört.
Autor
Sui Ishida (石田 スイ, Ishida Sui), geboren am 28. Dezember, Fukuoka Präfektur, Japan, ist ein japanischer Manga-Artist.
(Quelle: tokyoghoul.wikia.com)
Meine Meinung
 Nachdem ich so begeistert vom Anime war, dachte ich mir, ich muss auch mal den Manga lesen. Ich habe lange gebraucht, aber schließlich habe auch ich mir den ersten Band der beliebten Mangareihe gekauft. Auf der Fahrt zur Arbeit habe ich es dann angefangen und beendet.
Der Manga weicht etwas vom Anime ab, was mich allerdings nicht verwundert und gestört hat. Immerhin ist es ja meistens so, dass das Buch/der Manga anders ist als die Verfilmung. Dennoch war der Manga ebenso cool, so gar, meiner Meinung nach, ein ticken besser als der Anime. Vorallem die Zeichnungen konnten mich überzeugen. Der Autor hat einfach einen genialen und außergewöhnlichen Zeichenstil, der mir sehr gut gefällt.
Zur Geschichte kann ich nur sagen, dass ich die Idee dahinter Liebe. 😀 Ich frag mich echt, wie der Autor auf die düsteren, Menschen fressenden Wesen gekommen ist. Auf jeden Fall sind die Ghule eine schöne abwechslung zu den herkömlichen dunklen Wesen, wie Vampiren, Werwölfen etc.
Ich muss noch dazu sagen, dass der Manga, wie auch der Anime, ganz schön brutal und „gruselig“ ist, weshalb ich eher davon abraten, den Manga Kindern zu geben/schenken.
Fazit: Der Manga ist super spannend, hat action reiche Szenen und ist super schön gezeichnet. Ich kan sowohl den Manga als auch den Anime nur empfehlen.
e91db-52bvon2b52b
5 von 5

Maya

Ein Kommentar zu „{Rezension} Tokyo Ghoul 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s