{Rezension} Wunschträume

Hey ihr Lieben,
Ich denke jetzt kommen wieder regelmäßiger Beiträge.
So langsam bekomme ich meine Zeit Einteilung in den griff 😀
Heute gibt’s eine Rezension zu Wunschträume, dem ersten Band der Seelenreise Reihe von der lieben Kari Lessír.
Viel Spaß ❤

51ccthbhk-l

TITEL: Wunschträume
AUTOR: Kari Lessír 

VERLAG: BoD
SEITENANZAHL: 271
PREIS: 9,99€
ISBN: 978-3-7347-5171-4
ERSCHEINUNGSDATUM: 16.01.2015
Inhalt
Die junge Fitnesstrainerin Crissy sehnt sich nach der wahren Liebe, doch mit ihr scheint es bis dato nicht so gut zu laufen. Gut, dass sie ihren Schutzengel und ihre Wunschmagie zur Hand hat. Nach langem überlegen schreibt sie ihren Wunsch, endlich ihrem Traumprinzen zu begegnen, in ihr Wunschbuch, doch mit so viel Problemen und Hindernissen, die mit ihrem Wunsch einher gehen, hat sie wohl nicht gerechnet.

 

Cover
Ein super schönes Cover in leuchtenden Farben, das mich sofort angesprochen hat.
Am schönsten finde ich die Augen der Frau auf dem Cover, die einem sofort auffallen.

 

Schreibstil
Der Schreibstil der Autorin hat mir eben so wie das Cover, gut gefallen. Kari Lessír schreibt schlicht und einfach, sodass man dem Geschehen mit leichtigkeit folgen kann und alles versteht. Außerdem ist ihr Schreibstil sehr lebendig und fesselnd.

 

Autor
Es war ein kalter Wintermorgen des Jahres 1967, als Kari Lessír das Licht der Welt erblickte. Von klein auf liebte sie es, Geschichten zu erfinden, zu malen und zu musizieren. Solange sie zur Schule ging, konnte sie all diese Interessen gleichermaßen verwirklichen. Doch nach dem Abitur klopfte der Ernst des Lebens an die Tür: Plötzlich sollte sie sich für nur einen Berufsweg entscheiden. Gar nicht so einfach. Und so kam es, dass sie Musik und Musikwissenschaft studierte, sich zur Mediengestalterin weiterbildete und ein Fernstudium in Kreativem Schreiben abschloss. Viele Jahre arbeitete sie in einem angesehenen Verlagshaus. Nun ist sie als freie Autorin in Wiesbaden tätig und ist dankbar für ihre vielfältigen Berufs- und Lebenserfahrungen.(…mehr)
(Quelle: www.kari-lessir.de)
Meine Meinung
Nachdem die Liebe Chanti von „Chantis Bücherwelt“ so von Kari geschwärmt hat und ich die sympathische Autorin auf der Buchmesse kennenlernen durfte, musste ich auch mal ein Buch von ihr zur Hand nehmen. Ich hab mich für Wunschträume entschieden, da mich das vom Cover und Klappentext am meisten angesprochen hat.
Der Einstieg ins Buch gelang mir leicht. Dank Kari’s tollem Schreibstil konnte mich
ihr Buch schnell fesseln. Die Geschichte ist mal was ganz anderes, was mir sehr gut gefallen hat. Die Idee von der Wunschmagie und den Engeln, die jeden Menschen begleiten, aber nur von den wenigsten gesehen werden, hat mich total begeistert. Nur der Name „Wunschmagie“ kam mir etwas kindisch vor, was mich aber weiter nicht störte. Auch die Gabe der Protagonistin, sich Sachen zu wünschen, die dann auch in Erfüllung gehen, fand ich klasse.
Die Charaktere an sich haben mir auch relativ gut gefallen. Crissy war eine
sportliche, aufgeweckt und optimistische junge Frau, die sich als Protagonisin im Laufe der Geschichte einigen alltäglichen Problemen stellen musste. Ab und an hat sie mich dann doch etwas aufgeregt, da sie, meiner Meinung nach auch ganz schön naiv ist.
Mia hat mir wohl von allen am besten gefallen. Sie ist die selbstsichere, junge, etwas
pummelige beste Freundin von Crissy, die ihr immer zur Seite steht. Eine treue Seele, die sich wohl jeder wünscht.
Der einzige Charaktere den ich abgrundtief zu hassen gelernt habe, war Rico.
Warum genau werde ich natürlich nicht sagen, das wäre gespoilert. Aber eins sag ich euch. Er ist ein Arsch!
Schade fand ich, dass Crissy’s Nachbar Patrick erst gegen Ende richtig in der
Geschichte vorkam, aber selbst da nur sehr wenig. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Patrick fand ich nämlich total lieb. Er war zwar etwas seltsam und schüchtern und stotterte, aber er war mir irgendwie, trotz seines seltsamen Verhaltens sympathisch.

Alles in einem kann ich nur sagen, dass mich das Buch wirklich begeistert hat, von den Charakteren, dem Schreibstil, bis hin zur Geschichte. Es hat fast alles gestimmt. Ein paar Kleinigkeiten, wie ich sie oben genannt hatte, gab’s trotzdem zu bemängeln, aber stören tun die nicht großartig.

Fazit: Das Buch kann ich nur jedem empfehlen, der mal was neues Lesen will. 

e91db-52bvon2b52b
5 von 5

Maya

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s