{Rezension} Königschroniken Ein Reif von Eisen

Guten Abend ihr Lieben ❤
Heute gibt’s mal wieder eine Rezension.
Diesmal zu einem fabelhaften Fantasyroman, der vor kurzem erschienen ist.

978-3-499-27356-8 (1)
TITEL: Königschroniken – Ein Reif von Eisen
AUTOR: Stephan M. Rother
VERLAG: rororo
SEITENANZAHL: 384
PREIS: 12,99 €
ISBN:  978-3-499-27356-8
ERSCHEINUNGSDATUM: 20.10.2017

KlappentextIm Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor.
Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte einer geheimnisvollen Sklavin erkaufen ihm eine let

zte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen.
Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester Ildris und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder.
In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris’, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen?

Cover
Ein super geiles Cover, das perfekt zum Inhalt des Buchs passt. Es ist schlicht gehalten, aber dennoch ansprechend und interessant.
Besonders gefällt mir der Baum in der Mitte.
Schreibstil
Der Autor hat einen fantastischen Schreibstil, der einen richtig fesselt und in das Buch hineinzieht. Sein Schreibstil klingt recht altmodisch, was jedoch gut zum Buch passt. Ab und an musste ich nur zwei mal lesen, um das Geschrieben zu verstehen. Der Schreibstil hat einen dazu gebracht, richtig in die Geschichte hineinzutauchen.
Autor
 Stephan M. Rother wurde 1968 im niedersächsischen Wittingen geboren, ist studierter Historiker und war fünfzehn Jahre lang als Kabarettist unterwegs. Seit einem Jahrzehnt veröffentlicht er erfolgreich Romane, darüber hinaus ist er als Übersetzer tätig. Stephan M. Rother ist verheiratet und lebt in einem verwinkelten Haus voller Bücher und Katzen am Rande der Lüneburger Heide.
(Quelle: rowohlt.de)
Meine Meinung
 „Die Königschroniken“ von Stephan M. Rother ist das erste, gelungene Fantasy Buch, dass ich seit langem wieder gelesen habe. Nicht nur das äußere hat mich angesprochen, sondern auch die Idee hinter der Geschichte und ihre Umsetzung. Die Handlung ist klasse aufgebaut und fesselt einen mit jeder Seite, die man liest, mehr an das Buch. Der stetige Wechsel der Perspektiven ermöglicht es leicht, die ganzen Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Protagonisten, mit der Zeit zu erkennen. Das alles irgendwie mit einander zusammenhängt, fand ich super. Gut fand ich auch, dass man die Zusammenhänge nicht alle auf einmal bemerkt, sondern nach und nach erkennt. Das hat die Spannung gesteigert und mich dazu gebracht, weiter zu lesen.
Was ich leider auch bei diesem Buch bemängeln muss, sind die längeren Kapitel, die mir ab und zu wirklich die Motivation genommen haben, weiter zu lesen.
Weitere Mängel gibt es jedoch nicht. Das Buch war ein wirklicher Genuss und ich freu mich schon extrem auf den zweiten Band.
Fazit: Wer gerne und viel Fantasy Bücher liest, sollte sich dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen.
e91db-52bvon2b52b
5 von 5
Maya

Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: