{Rezension} Woodwalker’s Fremde Wildnis

Guten Abend 😀
Heute gibt es die Rezension zum 4. Band der Woodwalker’s Reihe.
Viel Spaß beim lesen.
60199-1_Brandis_Woodwalkers4_überarbeitet.indd
TITEL: Woodwalker’s Fremde Wildnis
AUTOR: Katja Brandis
VERLAG: arena
SEITENANZAHL: 296
PREIS: 12,95€
ISBN: 978-3-401-60199-1
ERSCHEINUNGSDATUM: 08.01.2018
Inhalt
Carag und Co. sind schon ganz aufgeregt, denn gemeinsam mit den anderen aus ihrem Jahrgang nehmen sie an einem Austausch mit einer Woodwalker Schule von Costa Rica teil. Carag freut sich auf die Woche im Ausland, in der er hofft, endlich mal Ruhe von seinem Erzfeind zu haben. Doch Andrew Milling hat bereits mehr Einfluss in der Welt der Woodwalker, als Carag ahnt.
Cover
Ein sehr schönes Cover, angelehnt an die der vorherigen Bücher.
Diesmal mit Brandon vorne drauf.
Ich bin gespannt wie das nächste Cover aussehen wird.
SchreibstilKatja Brandis hat einen fantastischen Schreibstil. Er ist leicht verständlich und flüssig zu lesen. Außerdem ist ihr Schreibstil fesselnd, sodass man gar nicht merkt, wie schnell man vorankommt.
Autor

Katja Brandis, geb. 1970, studierte Amerikanistik, Anglistik und Germanistik und arbeitete als Journalistin. Sie schreibt seit ihrer Kindheit und hat inzwischen zahlreiche Romane für junge Leser veröffentlicht. Sie lebt mit Mann, Sohn und drei Katzen in der Nähe von München.

(Quelle: arena-verlag.de)
Meine Meinung
Ich bin ein riesen Woodwalkers Fan geworden. Schon nach den ersten zwei Bänden
wusste ich, dass ich nicht genug davon haben kann. Katja Brandis hat es geschafft mich völlig in ihre Welt zu entführen und in jedem Band bin ich mit Haut und Haaren bei Carags Abenteuer dabei. Die Bücher hab ich alle in einem Ruck durch gelesen und konnte einfach nicht mehr davon weg.
Dazu trägt nicht nur der fantastische Schreibstil der Autorin bei, sondern auch die
tollen Charaktere, die einem nach und nach ans Herz wachsen. Mit jedem neuen Band lernt man die verschiedenen Protagonisten näher kennen und lieben. Es gefällt mir gut, dass es in jedem Band immer einen neuen „Helden“ gibt. Natürlich ist Carag noch immer im Vordergrund, da er der Hauptprotagonist ist, doch in jedem Band gibt es einen „Nebencharakter“ der Carag fleißig zur Seite steht und unterstützt.
In diesem Band hat man bereits etwas gemerkt, dass es langsam dem Ende zu geht.
Leider hat man noch immer keine Ahnung, was nun Millings großer Plan / großer Racheakt ist. Die Neugier darauf steigt mit jedem Teil der Reihe.
Was mir ganz besonders gut im 4. Band gefallen hat, ist das man mal Carags Vater
richtig kennen lernt. Und auch wenn ich ihn zu beginn der Reihe nicht so mochte, ist er mir jetzt doch ans Herz gewachsen. So übel ist er nämlich gar nicht.
Schade fand ich, dass man in dem Buch nicht so viel über den Austausch erfahren
hat, da der größte Teil dann doch in Yellowstone gespielt hat. Da hätte ich gern mehr davon gelesen.
Aber nichts desto  trotz hat mich das Buch, wie die Teile davor, sehr begeistert. Ich
freue mich schon so auf den nächsten Teil und kann es gar nicht erwarten ihn zu lesen.
Bin gespannt wer auf dem Cover ist.
e91db-52bvon2b52b
5 von 5

Maya

Ein Kommentar zu „{Rezension} Woodwalker’s Fremde Wildnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s