{Rezension} Mutwille

Guten Morgen ihr Lieben ❤
Da ich heute leider nicht zur Arbeit kann, weil es mir nicht gut geht, hab ich die Zeit gefunden, endlich die Rezension zu Mutwille zu verfassen.
Viel Spaß beim Lesen ❤

36601351

TITEL: Mutwille 
AUTOR: Kai Lüdders
VERLAG: Velum
SEITENANZAHL: 362
PREIS: 11,99 €
ISBN: 978-3-947424-00-9
ERSCHEINUNGSDATUM: 06.11.2017
Inhalt
Paul Schneider, ein junger, erfolgreicher Lobbyist des Gesundheitskonzerns hält strikte Ordnung in seinem Leben. Gemeinsam mit seinem Chef plant er seit geraumer Zeit etwas großes, das die Welt verändern wird. Er hofft natürlich zum guten, doch Leider läuft nicht alles wie geplant. Ein tödlicher Virus breitet sich im ganzen Land aus und eher er sich versieht wird er zum gejagten, denn die verzweifelten Menschen, halten ihn für den Schuldigen.
Cover

IMG_2189

Ein schönes Cover, das sehr gut zum Inhalt passt. Es ist von den Farben eher düster gehalten und zeigt zum einen den Ort(Berlin), in dem das Buch spielt und zum anderen, mit dem Gesicht mit der Atemmaske, das Thema des Buchs, nämlich Gesundheit, bzw. Krankheit. Gut finde ich, das man das Gesicht nur erahnen kann, da man davon eigentlich nur die Augen richtig sieht und die Maske, die über Mund und Nase liegt. Die leuchtend blauen Augen sind noch mal ein schöner Hingucker und machen das Cover nochmal interessanter. Der schöne goldene Rahmen außen herum lässt das ganze noch etwas edel wirken, was mir persönlich sehr gut gefällt.
SchreibstilDer Schreibstil des Autors hat mich leider nicht so sehr begeistert. Er schreibt eher sachlich, was ehrlich gesagt nicht so meins ist. Mir hat bei dem ganzen irgendwie die Spannung und das fesselnde gefehlt, vor allem zu Beginn des Buchs. Mit der Zeit wurde es dann definitiv besser, teils etwas fesselnder, doch richtig in seinen Bann ziehen konnte Kai Lüdders mich nicht.
AutorKai Lüdders wurde 1977 in der wunderschönen Hansestadt Hamburg geboren und wuchs dort mit seinen beiden älteren Brüdern auf. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften und absolvierte sein 2. juristisches Staatsexamen im Rheinland, in Düsseldorf. Nachdem er mehrere Jahre als Rechtsanwalt gearbeitet hatte und in diesem Beruf viele menschliche Abgründe kennen lernen durfte, zog es ihn in das politische Berlin, in welchem er mehrere berufliche Funktionen ausübte und noch mehr menschliche Abgründe antraf.
(Quelle und mehr findest du hier)
Meine Meinung
Der Klappentext und das Cover des Buchs haben mich dazu gebracht, mir das mal näher anzusehen und rein zu lesen. Leider merkte ich schon nach den ersten paar Seiten, dass es nicht ganz das war, was ich erwartet hatte. Die ersten ca. 100 Seiten des Buchs waren recht langatmig und eher sachlich verfasst. Es war recht politisch, was mich ja überhaupt nicht angesprochen hat.
Dann wurde es langsam spannender, aber leider nur teils fesselnd, sodass ich noch immer recht schleppend voran kam. Ich hatte ehrlich gesagt nicht mit so viel „politischem“ gerechnet und dachte es gehe eher in die Richtung wie der Film I am Legend mit Will Smith.
Da ich nicht so der Fan von diesem Genre bin, kann ich nicht wirklich beurteilen ob das Buch nun gut ist oder nicht. Das ist wohl eher Geschmackssache.
Was ich an dem Buch jedoch positiv fand, ist das es sehr realistisch geschrieben ist.
Aber das konnte dann meine Meinung nicht komplett ändern.
2-von-5
2 von 5

Maya

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s